Der Hamster in der Natur

Der Roborowski-Zwerghamster (Phodopus roborovskii) zählt zu den Kurzschwanz-Zwerghamstern und lebt in der Wüstensteppe Gobi sowie den angrenzenden Wüstenregionen des nördlichen Chinas und der Mongolei.

Die quirligen Tiere sind sanftmütig und scheu, sie leben in Familienverbänden.

Sein weiches, feines Fell ist sandfarben mit schiefergrauem Unterfell, die Unterseite ist weiß. Im Gesicht ist das Fell ebenfalls sandfarben mit jeweils einem weißen Fleck über den schwarzen Augen. Füße und Schwanz sind weiß, die Sohlen sind befellt. Im Gegensatz zu den meisten Zwerghamsterarten fehlt ein Aalstrich komplett. Das Winterfell unterscheidet sich farblich nicht vom Sommerfell.

Die durchschnittliche Kopf-Rumpf-Länge des Roborowski-Zwerghamsters liegt bei etwa 7cm, der Schwanz ist zwischen 6 und 14mm lang. Die Beine sind im Vergleich zu anderen Zwerghamstern länger, was dem Roborowski-Zwerghamster ermöglicht, wesentlich schneller zu rennen. Die Backentaschen reichen dem Hamster bis zu den Schultern.

Das durchschnittliche Gewicht liegt zwischen 20g und 25g, wobei Weibchen leichter als Männchen sind. Im Jahresverlauf unterliegt das Gewicht Schwankungen, im späten Frühling und Sommer ist es am höchsten und fällt ab September ab, um im Herbst und frühen Winter den Tiefpunkt zu erreichen.

Auf dem Speiseplan des Roborowski-Zwerghamsters stehen vorallem Pflanzensamen und Insekten, wobei der Anteil pflanzlicher Nahrung überwiegt. Wie alle Hamster lagert auch der Roborowski-Zwerghamster die Nahrung in seinem Bau.

Sein selbstgegrabener Bau besteht aus einer fast geraden Röhre mit einer Länge von 50cm bis 150cm, die in einer Nestkammer endet. Manche Baue enthalten einen weiteren Abgang oder eine weitere Nestkammer. Die Nestkammern liegen in Bereichen mit feuchteren Sandschichten, damit sie nicht verschüttet werden. Das kugelförmige Nest selbst besteht aus Kamel- oder Schafshaar.

Die Hauptaktivitätszeit des Roborowski-Zwerghamsters ist in der Dämmerung. Die höchste tägliche Aktivitätszeit des Hamsters liegt mit 5 Stunden im November, im Februar und März ist sie am geringsten mit lediglich wenigen Minuten. Der Roborowski-Zwerghamster hält keinen Winterschlaf, er verbringt die kalte Jahreszeit aber hauptsächlich in seinem Bau.

Die Fortpflanzungsperiode umfasst die Monate April bis September, in manchen Regionen fallen die ersten Würfe bereits im Februar und März. Die Tragzeit liegt durchschnittlich bei 20 bis 22 Tagen, die durchschnittliche Wurfgröße umfasst 3 bis 5 Jungtiere.
Die Geschlechtsreife tritt mit durchschnittlich 19 Tagen ein.

Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei eineinhalb Jahren.

 

Comments are closed.