Eine glückliche kleine Familie

Die Robo-Mädel haben sich mittlerweile gut eingelebt, nutzen ihr komplettes Gehege und vertragen sich prächtig.

In schöner Eintracht wird gemeinsam geradelt.

gemeinsames Radeln
gemeinsames Radeln im anderen Rad

Sie sind neugierig, aber trotzdem scheu. Wenn man was im Gehege macht, kommen sie meist an und gucken und schnüffeln dabei vorsichtig an der Hand.
Mehlwürmer oder Kürbiskerne nehmen Anouk und Amber auch aus der Hand, Aurea traut sich noch nicht so recht. Ihrer Schwester das Leckerchen dann aber abluchsen, das kann sie sehr gut.

Futter fassen

Und niedlich aussehen können sie besonders gut!

Portrait

This entry was posted in Robo-Tagebuch. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>